Die Partnerklasse 2c/G2a in der Kunstvilla zur kleinen Farbschule

Am Dienstag, den 27. September 2016 fuhren wir mit der U-Bahn zur Wöhrder Wiese, vesperten auf dem Spielplatz und gingen weiter zur Kunstvilla, einem schlossähnlichen Haus.

Im Keller war ein Gestaltungsraum, in dem uns die Kunstpädagogin über die Verhaltensregeln in einem Museum aufklärte. Anschließend stiegen wir viele Holzstiegen hinauf in das Dachgeschoß, dort setzen wir uns alle auf lindgrüne Sitzkissen, damit wir ganz gemütlich die Kunstwerke betrachten könnten. (Wen es interessiert: lindgrün waren einst die Fensterläden der Villa.)

Die Schüler ließen sich von den abstrakten Werken inspirieren und entdeckten unterschiedliche Motive.

Besonders der „Blaue Durchblick“ von Oskar Koller regte ihre Fantasie der Kinder an:

„Das Bild erinnert mich an die Antarktis mit blauen ewigen Eisbergen.“

„Für mich ist es eine Stadtruine mit Häusern und umgefallenen Bäumen.“

„Ich sehe den Grand Canyon, mit tiefen Schluchten.“

„Es könnte aber auch eine Wasserlandschaft sein. Das weiße könnte doch die Schaumkrone sein.“

Weiterlesen

Wir fahren ins Schullandheim

 Die Klasse 4c war vom 19. bis 23. September 2016 im Schullandheim Vorra

Am Montag haben wir uns morgens am Bahnhof getroffen und sind gemeinsam nach Vorra gefahren. Dort haben wir erst mal Mittag gegessen. Danach haben wir eine Rallye gemacht, eine vom Sonnenhaus und eine vom Park. Die hat sehr viel Spaß gemacht, aber leider waren wir danach klitschnass, weil es geregnet hat. Abendessen gab es dann auch bald. Das war immer sehr lecker. Nach dem Abendessen, als es schon dunkel war, hatten wir Italienisch bei Herrn Migliore. Da haben wir ganz schön viel gelernt. Dann sind wir aber schnell ins Bett und Frau Schönitz hat uns noch eine Geschichte vorgelesen.

Weiterlesen

Neuigkeiten aus der Klasse 1b

Kaum war die Klasse 1b eingeschult haben wir auch schon zusammen mit Frau Bugla einen Ausflug mit unseren Patenkindern aus der Klasse 4a und Ihrer Klassleiterin Frau Löwe unternommen.

Bei herrlichem Herbstwetter sind wir gemeinsam mit der Lehrerin Frau Kravis  in den Marienbergpark gegangen und konnten nicht nur uns als Klasse 1b näher kennenlernen und Freundschaften knüpfen, sondern auch unsere Patenkinder.

Am Spielplatz des Parks angekommen, wurde erst einmal gemeinsam gefrühstückt. Frisch gestärkt und mit vereinten Kräften ging es dann los.

Weiterlesen

Besuch der Klassen a 1/2 und b 1/2 im „Sternenhaus“: „Die kleine Zauberflöte“ der Kinderoper Nürnberg

Bei strömendem Regen, aber sehr gut gelaunt, brachen die beiden jahrgangskombinierten Klassen a 1/2 und b 1/2 zu dem gemeinsamen Ausflug in das „Sternenhaus Nürnberg“ auf. „Die kleine Zauberflöte“ der Kinderoper Nürnberg wollten wir uns dieses Jahr ansehen.   Nach einer kurzen Busfahrt war noch Zeit für einen Spaziergang durch den Kinder-Christkindlesmarkt.

Sternenhauskinderzeichnung

Weiterlesen

Fast unsichtbare Haustiere in der Klasse 4b

Seit ungefähr einer Woche haben wir Stabheuschrecken als Klassenhaustiere. Zum ersten Mal habe ich mich über Insekten gefreut! Sie krochen mit ihren kleinen Beinchen auf unseren Händen herum und schauten uns mit ihren kleinen, schwarzen Äuglein an. Man kann sie echt superschlecht sehen. Bis man eine gefunden hat, braucht es schon lange. Aber sie sehen auch super süß aus und wenn man sie sieht, möchte man mit ihnen knuddeln. (Elena)

Weiterlesen

Projekt Bio-Acker

Schuljahr 2014/15, Klassen 1b (Frau Fetzer) und 4a (Frau Löwe)

DSC02117 (Small)Das Projekt Bio-Acker der Hegelschule in Zusammenarbeit mit Frau Werner vom Bund Naturschutz und dem Bio-Bauern Hofmann wird im Schuljahr 2014/15 bereits zum dritten Mal durchgeführt. In diesem Jahr sind die Klassen 1b mit ihrer Lehrerin Frau Fetzer und 4a mit Frau Löwe an der Reihe, sich regelmäßig um den Bio-Acker in Schnepfenreuth zu kümmern. Von der Aussaat des Gemüses bis zum Verzehr erleben die Kinder, wie ihr Gemüse heranwächst und wie es gepflegt werden muss, bis wir es essen können. Weiterlesen